Wenn aus zwei drei werden

Als Paar ist man es über lange Zeit hinweg gewohnt, alleine zu sein. Oft muss durch Arbeit ein stressiger Alltag bewältigt werden, und die wenige Zeit, die ein Paar hat, wird dann auch intensiv genutzt. In vielen Partnerschaften kommt im Laufe der Zeit der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind auf. Ein Kind auf die Welt bringen, es erziehen und gemeinsam groß bekommen, das ist es was sich viele Paare wünschen und was viele Paare zusammenhält.

Kommt dann einer zu kurz?

Nun ist es soweit, das Kind kommt bald auf die Welt und dann wird sich alles ändern. Aus einem Paar wird eine Familie werden.

  • Eine Gemeinschaft, die durch dick und dünn gehen wird, und alle Hürden des Lebens meistern.

Viele Menschen stellen sich eine echte Bilderbuchfamilie vor, doch was ist, wenn sich ein Partner vernachlässigt fühlt und zu kurz kommt? Dann wird aus der schönen Bilderbuchfamilie ein streitbares Paar werden, dass seine Probleme nun mit dem Kind austragen wird. Egal, wie klein ein Kind ist, die Probleme und Sorgen der Eltern wird es spüren und die Ängste der Eltern werden auf das Kind übertragen. Somit kann ein Bruch die Gemeinschaft teilen, der im schlimmsten Fall nicht mehr gekittet werden kann.

Zusammenhalt ist das wichtigste

Gerade wenn es sich um das erste Kind handelt, sollten Paare viel Miteinander über ihre Ängste, Sorgen aber auch Freuden sprechen. Nur wer zusammenhält und versucht den anderen zu verstehen kann, zusammenwachsen mit dem Kind. Niemand hat gesagt, dass es leicht wird, aber echter familiärer Zusammenhalt ist das Einzige, was zählt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: